Island – Oh, die Zeit fliegt…

Und bald fliege ich: nach Island. Nur noch knapp zwei Monate wenige Tage und dann geht es endlich los. War nicht grad erst Weihnachten?

Island 2013 - Die Route

Island 2013 – Die Route

Ehrlicherweise habe ich mich noch nicht wirklich weiter mit der Reise beschäftigen können. Obwohl, ich habe meine Ausrüstung gecheckt und muss(te) einige Sachen ergänzen  und ersetzen.

Zumindest ist meine Packliste fertig. Die könnt ihr Euch hier runterladen: Packliste Island 2013 update

Das ist eine erste Fassung. Erfahrungsgemäß gibt es da immer noch Änderungen bis kurz vor Schluss. Angesichts der derzeitigen Witterungsbedingungen habe ich da etwas mehr auf Wärme gesetzt, als es dann tatsächlich nötig ist. Zumal es auf Island ja wesentlich besseres bzw wärmeres Wetter derzeit gibt, als hier.

wetter island

Mein Fahrrad ist aber fertig: neues Tretlager, neue Kurbeln, neue Kette und Ritzel, alles durchgeölt, gefettet und gecheckt. Auch der neue Sattel ist schon eingefahren.

rad übersicht

Mein neues Zelt liegt noch im Keller und wartet auf ein erstes Aufbauen. (Mist Winter!).

Ebenso der neue Kocher. Was heißt hier neu, es ist ja überhaupt mein erster Kocher.

Meine erster Kocher

Meine erster Kocher

Ich werde alles Ende April/Anfang Mai mal aufs Rad packen und eine zweitägige Testtour machen. Test ist vielleicht zu viel – ich möchte halt den ganzen neuen Kram mal vorher aufgebaut haben, ehe ich in Island vor vollendeten Tatsachen stehe 😉 Mal sehen ob ich dazu Zeit finde. Ansonsten muss eine kurze Besichtigung im Garten reichen.

Mit dem neuen Kocher werde ich auch ein paar Fertigmahlzeiten nach Island mitnehmen. Ich habe von Farmers Outdoor „Couscous mit Bacon“ probiert. Schmeckt so lala. Vermutlich braucht man da noch etwas Outdoorpathos und eine ordentliche Landschaft drumherum, damit das schmeckt. Egal, einige Fertiggerichte kommen mit.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich beim Globetrotter mir solche superleichten Löffelmessergabel Teile aus Plastik Tritan geholt habe. Toll, dachte ich, das ist ja mal was. Brauchst nur so ein Teil mitnehmen und gut. Kostet nur 3 Euro! Schnäppchen. Aber wer lesen kann ist im Vorteil: zuhause habe ich dann gesehen, dass es sich hierbei um Löffelmessergabel für Linkshänder handelt. Und da ich keiner bin, habe ich nun Pech, bzw ein durchaus interessantes Essensgefühl. Naja, vielleicht hole ich mir doch noch schnell einen richtigen Löffelmessergabel.

Soweit ist also alles zusammen. Was mir aber mehr Kopfzerbrechen bereitet ist die Frage nach der Kamera, die mich nach Island begleiten soll.

Ich habe gerade die Samsung NX20 im Test. (Dank an die Kollegen von Samsung Digital Imaging). Dazu gibt es dann auch noch mal einen extra Beitrag. Die NX20 ist keine Digitale Spiegelreflexkamera, sondern eine sogenannte Systemkamera. Die macht echt gute Bilder, hat tolle Features, die das kreative Fotografieren unterstützen und ist vor allem auch leicht.

Samsung NX20

Leider hält der Akku nicht lange genug. Seitens Hersteller soll dieser für 270 Bilder reichen. Im Vergleich zu meiner Nikon D90 ist das echt wenig, bei der der Akku bis zu 900 Bildern hält. Und wenn ich unterwegs bin, dann spiele ich viel mit der Kamera rum. Ein Ersatzakku ist noch eine Option, aber ich weiß leider nicht genau, wie häufig ich laden kann.

Ansonsten ist das Teil wie gesagt schon interessant und macht Spaß damit zu fotografieren und zu filmen. Hmm, ich weiss es einfach noch nicht.

Was würdet ihr denn machen? Samsung NX20 oder Nikon D90?

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!