Video unterwegs: Tipps zum Filmen mit Smartphone&Co

Nicht zuletzt durch den Erfolg der Actioncams gibt es immer mehr Menschen, die ihre Erlebnisse und Abenteuer von unterwegs als Video einfangen. Und dank Youtube, MyVideo und Vimeo kann ja heute auch jeder seine persönliche Kinoleinwand damit bespielen.

Ich habe bislang meine Filme von unterwegs mit meiner Spiegelreflex oder mit meinem Smartphone aufgenommen. Zu Weihnachten habe ich mir dann eine Actioncam gegönnt. Ich möchte in Zukunft einfach auch Video als andere Form des Berichtens ausprobieren.

Allerdings ist ein Film oder Video zu machen nicht einfach – schon gar nicht, wenn man mit dem Rad unterwegs ist. Es gibt mit Berlin2Shanghai, Rob Lillwalls Cycling home from Siberia oder die Episoden vom AWOL Transcontinental Race aus meiner Sicht richtig gute Filme, die durchaus Vorbild sein können.

Üben, Ausprobieren und Erfahrung sammeln sind nun also angesagt. Für alle, die sich mit dem mobilen Filmen unterwegs beschäftigen, hab ich jetzt ein paar Tipps zum Filmen mit dem Smartphone. Vielleicht ist da der ein oder andere wertvolle Hinweis drin – egal ob mit Handy, Action- oder Digicam.

Anfänger

Smartfilm_Comic_Anfänger

Fortgeschritten

Smartfilm_Comic_Fortgeschrittene

Semi-Pro

Smartfilm_Comic_SemiProfi

Diese drei Infocomics stammen von Samsung, die derzeit mit dem Smartfilm Award einen Wettbewerb für ambitionierte Nachwuchsregisseure am Laufen haben. Dabei der Hinweis, dass Samsung zu meinen Kunden zählt, die ich als Kommunikationsberater betreue und auch der Smartfilm Award zählt zu den Projekten, an denen ich mitarbeite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!