Die Welt per Rad entdecken: Der neue Fahrrad Weltführer ist da!

Die "Bibel für den Radreisenden" ist in neuer Auflage erschienen

Wie radle ich am besten von Deutschland nach China? Wie plane ich eine Radreise auf der Panamericana? Wieviel Geld kostet eine solche Tour? Welche Visa und Impfungen benötige ich? Was braucht es an Ausrüstung und wie muss ein Fahrrad für eine solche Tour aufgebaut sein?

Diese und viele andere Fragen beantwortet der „Fahrrad Weltführer“ aus dem Reise Know How Verlag. Als „Bibel für den Radreisenden“ seit Jahrzehnten Stammlektüre eines jeden Radfernreise-Begeisterten, bietet nun die neue, vierte Version des Klassikers auf 780 Seiten neue Informationen und Wissenswertes für die große Radreise durch die Welt.

Der „Fahrrad Weltführer“ ist ein Handbuch für Menschen, die gerne und weit mit dem Rad reisen und fremde Länder auf diese Art entdecken möchten. Geschrieben von erfahrenen Radlern für Radler, die praktische Tipps zur Reisevorbereitung und viele wichtige Informationen von unterwegs für die etwas andere Radtour geben.

Für den ersten Überblick: das alles bietet der neue Fahrrad Weltführer

Thomas Schröder und Helmut Hermann, beide Radreise-Pioniere und erfahrene Langstreckenradler, haben das Kompendium des Reiseradelns aktualisiert und mit vielen neuen Fakten und Geschichten ergänzt und erneuert. Unterstützt von über 30 erfahrenen Radreisenden beschreibt der neue Fahrrad Weltführer ausführlich Radstrecken und –regionen in nahezu allen Ländern Amerikas, Asiens, Afrikas, Australiens und Ozeaniens.

(Hinweis: ein Interview mit Thomas Schröder könnt ihr bei Oliver auf Weltreiseforum.com lesen!)

Auch bei dieser Neuauflage durfte ich als Co-Autor mitarbeiten und habe die Kapitel „Vermarktung einer Radreise“, „Kommunikation unterwegs“ und das Länderkapitel „Vietnam“ beigetragen.

Wieder durfte ich ein paar Kapitel mit beisteuern.

Wieder durfte ich ein paar Kapitel mit beisteuern.

Besonders freue ich mich, dass Thomas bei den Interviews mit Weltumradlern sich an meinen Reiseradler-Interviews orientiert und die Fragen übernommen hat. Dann scheinen die ja nicht so schlecht zu sein 😉

Was steckt noch drin im neuen Fahrrad Weltführer?

Neben Fakten und Wissenswertem zu Klima, Land und Leuten, Radelbedingungen und Topografie bietet der Weltführer viele Tipps und Tricks zur Reisevorbereitung, Ausrüstung, Radzubehör und Informationsbeschaffung:

  • Praktische Tipps und Wissenswertes zur Reisevorbereitung und Informationsbeschaffung: Anreise, Flüge, Visa, Gesundheitsvorsorge, Literatur (spezielle Rad- und Reiseführer), Karten, GPS. Zahllose Internet-Adressen für detaillierte und aktuellste Zusatzinformationen.
  • Alles zum richtigen Fahrrad für die große Tour: Reisetaugliche Drahtesel, Gepäckträger, Laufräder, Schaltung, Lenker, Bremsen, Sattel, Licht und Stromversorgung, Ersatzteile und Wartung
  • Die richtige Reiseausrüstung: Gepäcktaschen, Zelt, Kocher, Schlafsack, Iso-Matte, Bekleidung u.v.a.m.
  • Tipps und Tricks für unterwegs: Mit dem Rad durch Extrem-Regionen (Wüsten, Schnee und Kälte, Anden und Himalaya). Fern-Radreisen mit Kindern. Tipps zu Unterkünften, Campen, Verpflegung.
  • Fern-Radtouren mit Kindern: Planung, Ausrüstung, Motivation
  • Marketing und Radreise: Hinweise zur Vermarktung einer Radreise und Erfahrungen mit Sponsorings
  • Informationen zum Radfahren in „schwierigen“ Ländern und fremden Kulturen: Bürokratie, Grenzen, Verhalten in islamischen und hinduistischen Ländern, Tipps für Radlerinnen.
  • Hinweise zu Gefahren und Notsituationen: Verkehr in anderen Weltteilen, Tiere, Diebstahl, Naturkatastrophen u.a.m.
  • Inspiration und Motivation für die eigene Tour durch die Welt: Zahlreiche interessante Berichte und Geschichten von außergewöhnlichen Radreisen zum Schmökern und Einstimmen von erfahrenen „Weltradlern“.

Ob in Afrika, Asien oder Amerika: häufig ändern sich Straßenzustände, Einreisebedingungen und die Passierbarkeit ganzer Regionen von einem Tag auf den anderen. Unter www.weltweitradeln.de werden diese Informationen kontinuierlich gesammelt und veröffentlicht.

Der Fahrrad Weltführer ist ab sofort im Buchhandel und im Internet erhältlich.

 

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Die Mitarbeit an diesem Buch wird nicht vergütet, sondern ist freiwillig. Als Dank bekommt man als Co-Autor aber ein oder zwei Belegexemplare zugeschickt.

Und natürlich gibt es daher nun die Möglichkeit für euch, einen neuen Fahrrad Weltführer bei mir zu gewinnen!

UPDATE: Ich verdreifache eure Chancen auf einen neuen Fahrrad Weltführer! Jetzt gibt es nicht mehr nur einen, oder nur zwei, Nein! ES GIBT DREI Bücher zu gewinnen. Natürlich nicht einer alle drei, sondern unter allen, die mitmachen kann ich drei Bücher verlosen!

Hier kannst Du einen neuen Fahrrad Weltführer gewinnen!

Hier kannst Du einen neuen Fahrrad Weltführer gewinnen!

Was müsst ihr dafür tun?

Zwei Dinge:

  1. Vervollständigt bitte den folgenden Satz: Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn…
  2. Und schreibt mir, in welchem Land außerhalb Europas ihr gerne mal eine Radreise machen möchtet.

Beides einfach hier in das Kommentarfeld oder auf BiketourGlobal Facebook unter dem Post kommentieren.

Aus allen Kommentatoren werde ich am 4. September um 18 Uhr den oder die glücklichen Gewinner/in der „Fahrrad Weltführer“ 2016 ziehen.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge!

 

Hinweis:

Ich habe im Text zwei Links zu Amazon gesetzt. Bei einem Kauf bekomme ich als Teilnehmer im Amazon Partnerprogramm einen prozentualen Anteil als sogenannte Werbekostenerstattung. Diese „Einnahmen“ sind bislang sehr gering und ich nutze diese, um meine Serverkosten damit teilweise auszugleichen.

38 Comments

  • Eine perfekte Radreise ist (war), wenn es, trotz aller Strapazen, beim Nachhausekommen schon wieder in den Beinen juckt.

    Im Moment ist es immer das nächste Land das ich gerne bereisen möchte, in diesem Fall: Kirgistan und Kasachstan. (Grad im Iran, auf großer Tour)

  • Björn sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn…man mit unvergesslichen Eindrücken und Erlebnissen nach Hause kommt.

  • Björn sagt:

    Achso, der ganz große Traum wäre natürlich die Panamericana mit dem Rad zu fahren … 🙂

  • Eugen sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich merke, dass das Kopfkino schon läuft.

    Mein Reiseziel ist Kasachstan.

  • Martin Schmid sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man abends so ausgelaugt und hungrig ist, dass der Vino Tinto wie Ambrosius schmeckt und man eine gesalzene Schuhsohle verputzen könnte.

    Traumland: Kirgisistan.

  • Maik Lohmann sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich wenn ich fremde und verschiedene Kulturen kenn lernen darf. Ich möchte unbedingt mal nach China

  • Daniela sagt:

    Hallo Martin,

    eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich auf meinem Rad sitze und mich frei fühle wie ein Vogel.

    Ich würde so gerne der alten Seidenstraße auf meinem Fahrrad folgen.

    Liebe Grüße

    Daniela

  • Lennart Rolfes sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man gesund zurück kommt, man die häusliche Komfortzone verlässt und die Emotionen während der Tour zwischen Frust, Verzweiflung und purer Freude wechseln. Nur so lerne ich die schönen Momente noch mehr zu schätzen.
    Gerne würde ich dies noch einmal in Island tun, nur dann mit dem Fahrrad 🙂

  • Lars sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn…die letzten 10km der Tagesetappe anstehen und es aus Eimern schüttet, du aber die ganze Zeit grinsen musst, weil du frei bist wie der Wind 🙂
    Das würde ich gerne erleben in Neuseeland!

  • Frank sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man den Alltag hinter sich lassen konnte.

    Einmal nach Neuseeland wäre auch mein Traum.

  • Timo Schache sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich die Freiheit zu spüren, die alltäglichen Zwänge hinter mir zu lassen und nicht zu wissen was mich am nächsten Tag erwartet. Die Gastfreudschaft sowie Hilfsbereitschaft der Menschen zu erleben, sowie das einfache Leben auf der Strasse runden für mich eine perfekte Radreise ab. Dies würde ich gern auf einer Tour zwischen Seattle und Salt Lake City erfahren, die wir schon per Auto erleben durften.

  • Heike Core sagt:

    Eine perfekte Radreisende ist für mich, kein Ziel zu haben, sondern unterwegs bereits „angekommen“ zu sein 🙂
    Wenn ich ein Land wählen müsste, würde ich Norwegen auswählen.
    Heike

  • Jan sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man merkt wie unabhängig man doch vom Alltag sein. Einfach alles Notwendige dabei haben und los gehts … und dazu muss man noch nicht mal in die Ferne :).

    Und dennoch möchte ich auch in der Ferne gerne mal unterwegs sein und würde total gerne mal Armenien per Rad erkunden.

  • Ingo Puhl sagt:

    Eine perfekte Radreise ist mich, der Moment wenn man sich Monate später immer wieder über das Erlebte oder Gesehene freut.

    Nordthailand würde mich reizen, weil ich da viel schönes von gehört habe.

  • Klaus Adebahr sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich … wenn ich mit meinen Sinnen die Natur genießen kann ! Stressfrei … in aller Ruhe * Genußradeln * ! 🙂
    Mein Traum … Neuseeland mit dem Rad !
    Liebe Grüße an ALLE und noch eine wunderschöne Radelzeit !

  • Boji sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich mit Locals in Kontakt komme und ihre Lebensweise aus erster Hand erlebe. Und wenn ich mehr Sonnentage als Regentage zählen kann.

    Gern würde ich die Pamir „Highway“ zwischen Duschanbe und Osh fahren.

  • Julian sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn mir der Gedanke an das Erlebte ein Lächeln hervorruft. Dieses Glücksgefühl, welches auch schon während der Tour auftritt, ist unbezahlbar und entlohnt für alle Mühen.
    Außerhalb Europa würde ich gerne nach Neuseeland.

    VG
    Julian

  • Roman sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn es rauf und runter geht. Ich liebe Pässe. Am Abend ein zwei bierchen im Zelt, ein selbst gekochtes Risotto und am nächsten Tag wieder und wieder. Und natürlich die Aussicht geniessen.
    Gerne würde ich quer durch Kasachstan radeln.

  • Arno sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man immer egal wie es läuft, noch mit einem lächeln radeln kann.
    Da ich noch nie außerhalb Europa geradelt bin, kommen sehr viele Länder in Frage. Aber um eins zu nennen: Australien

  • Sportsfreund sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich dabei mit allen Sinnen genießen und vom Alltag abschalten kann.

    Am liebsten würde ich mal ein paar Tage/Wochen irgendwo durch die unberührte Natur radeln.

  • Ra sagt:

    …wenn alles in MiR im Flow ist; der Wind setzt die Richtung.

  • nico sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich jede Menge positive Erfahrungen (sowohl menschlich als auch auf die Natur bezogen) sammlen kann.

    Ein einzelnes Land kann ich garnicht nennen, eher eine Region: Zentralasien. 🙂

  • Eine perfekte Radreise ist für mich – jede, da mit dem Rad in der richtigen Geschwindigkeit, in der Natur und absolut frei und autark geREIST wird.

    Mein ultimatives Radreiseziel ist Myanmar.

  • Andreas sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn die Vorfreude darauf von den echten Erlebnissen und Begegnungen noch übertroffen wird.
    Meine Traumreise führt mich in Neuseeland von der Nord- auf die Südinsel.

  • Patryk sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, neue und interessante Menschen, Gegenden und Eindrücke zu erfahren.
    Die Traumreise führt mich nach Neuseeland über die Südinsel. Einfach losradeln und gucken, wohin es einen treibt.

  • Tim sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn die Ferne meine Heimat, die Fremden meine Freunde und der gegenwärtige Augenblick mein stetes Zuhause ist.
    Einmal quer durch Kanada …

  • Burkhard sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn die Zeit auf dem Rad eine Zeit ohne Zeit wird, wenn sich das Treten wie Schweben anfühlt und die Anstrengung ins unbewusste übergeht.
    Die nächste Reise sollte und wird hoffentlich an den Baikalsee gehen.

  • Dirk sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn man sich in kürzester Zeit auf das Wesentliche konzentriert und damit zur absoluten Selbstzufriedenheit gelangt: Treten, Essen, Schlafen…mehr braucht es dann nicht!

    Einmal nach Patagonien…

  • Kilian sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn ich mich durch diese bunte Welt treiben lassen kann. Die ganzen normalen Alltagssorgen verschwinden und an ihre Stelle treten viel essenziellere Gedanken ans Leben. 🙂

    Eines der nächsten Traumziele: Der Iran.

  • Fabian sagt:

    Für mich ist eine perfekte Radreise wenn ich viel Leute & Natur auf andere Art und Weise kennen lernen kann.
    Mein Traum ist eine Radreise quer durch Kanada.

  • Yarkoo sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich wenn ich wochen wenn nicht sogar Monate brauche um alle Eindrücke und Erlebtes zu verarbeiten und immer wieder Kraft daraus schöpfen kann.
    Neuseeland ist für mich mein absolutes Traumziel.

  • Axel K. sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich: draußen auf dem Rad zu sitzen, die Freiheit zu genießen und sich von völlig fremden Leuten und Landschaften überraschen zu lassen 🙂 ab 01.05.2017 werd ich mich auf eine lange Reise gen Osten machen. Vielleicht schaff ich es ja in einem Jahr nach Neuseeland. Auf jeden Fall stehen Iran und das Basecamp I beim Mount Everest auf dem Plan

  • Christine sagt:

    Eine perfekte Radreise ist mal wieder den ganze Alltag hinter sich zu lassen und zu erleben wie wenig man/frau eigentlich zum Leben braucht. Dass kein Tag dem anderen gleicht und jede Sekunde zum Erlebnis wird. Das würde ich gerne mal in Kanada erleben.

  • Eine perfekte Radreise ist für mich, wenn…ich voller Eindrücke und glückbeladen und mit vielen Fotos und Erinnerungen und mit einem Lächeln im Gesicht und der Gewissheit, dass dies ganz bestimmt nicht die letzte Tour war, mit dem Drahtesel zuhause ankomme …….

    und ich will dann auch mal noch nach Kanda und Nordamerika und dort länger radeln

  • Maike sagt:

    Eine perfekte Radreise ist für mich; Länder und Leute abseits der Touristenverklappungswege zu entdecken und meinem Mann dabei über hunderte Kilometer auf den Radlerhintern zu schauen, während er vor mir fährt 🙂
    Thailand ist das nächste und nur eines meiner vielen Radziele…

  • uli hülsmann sagt:

    eine perfekte radreise ist für mich, wenn mein fahrrad mich am ende immer noch duzt.
    montenegro lockt verführerisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.