Wüstenfieber bei Reisedepeschen.de

Liebe Leute, ich freu mich mal wieder, denn auf Reisedepeschen.de gibt es heute einen Beitrag von mir über meine Durchquerung der syrischen Wüste. 1996 fuhr ich mit dem Fahrrad nach Israel und bereiste dabei auch Syrien.

Spricht man heute über dieses Land, dann redet man über Krieg, Gräueltaten an der Zivilbevölkerung und unendliches Leid. Damals, 1996, bestimmte vor allem der Konflikt mit Israel die Tagesordnung. Doch Syrien entpuppte sich als ein aufregendes Land, geprägt durch die Gastfreundschaft der Menschen, die Vielfältigkeit seiner Kultur und vor allem durch seine Wüste. Deren Weite, Stille und Unbarmherzigkeit hat mich sehr fasziniert.

rd wüstenfieber artikel

„Wüstenfieber – mit dem Fahrrad durch die Al-Bādiya“ ist bereits der dritte Artikel von mir, den Johannes auf seiner wirklich ausnehmend lesenswerten Seite bringt. Und wer nach der ganzen Hitze und dem Sand der syrischen Wüste noch mag, kann sich den Mund mit Wodka spülen und anschließend einen neuen Haarschnitt von mir bekommen:

>>> Lost in Ukraine – wie ich mit einem ganzen Dorf zu viel Wodka trank

>>> Martins powerful haircuts – als Frisör in Mali

 

So, nun noch ein paar Bilder zum aktuellen Artikel aus Syrien, Jordanien und Israel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!