Radblog Rundfahrt im Winter 2021

Herzlich Willkommen zur Radblog Rundfahrt im Winter 2021

Herzlich Willkommen zur ersten Radblog Rundfahrt in diesem Jahr!

Auch in diesem Jahr präsentiere ich euch wieder ausgewählte Videos, Texte, Bilder und Podcasts aus der Welt des Radreisens und Bikepacking. Diesmal u.a. mit vielen Bikepacking & Radreisefilmen aus aller Welt, Praxiserfahrungen mit dem Aerothan Schlauch und 12 Rädern für Gravel- & Bikepacking.

Und wieder dabei: um Copyright Probleme vorzubeugen, gibt es anstatt der jeweiligen Beitrags-Bilder, Fotos aus den letzten Wochen von mir.

Viel Spaß!

 

Los geht´s!

 

Wer sein Rad liebt… (eng)

…der schiebt. Und das ist auch ok so und oft nicht zu vermeiden. RJ Sauer hat sich auf Bikepacking.com über die drei Arten des Schiebens Gedanken gemacht und diese in den Südlichen Chilcotin Mountains auch ausführlich erleben können. The Art of Bike Pushing: Power-Walking, Sweet Spot und Keine Umkehr möglich sind seine drei Arten, die er ausführlich beschreibt und bebildert. Eine schöne Art deutlich zu machen, dass es nicht immer nur ums tolle Graveln geht, sondern Schieben und Tragen einfach auch eine tolle Tour ausmachen – und oft auch natürlicherweise dazugehören.

Hier geht’s zum Beitrag >>>

 

Ein Rad kaufen und 15.000 km nach Hause fahren… (eng)

Josh hat sich ein Giant Fahrrad gekauft. Aber nicht einfach so im Laden, sondern direkt bei Giant in Shanghai. Und hat es dann dort in Empfang genommen und nach Hause gefahren. 15.000 km. Ein schönes Video über eine tolle Radreise.

 

Radtour oder Bikepacking Race (eng)

Bikepacking Events gewinnen immer mehr an Interesse und das sportliche Entdecken und sich mit anderen Messen ist für einige durchaus wichtig. Ob als gemütliche Radtour oder Bikepacking Race – beides hat seine Vorteile, die RJ Sauer hier zusammengetragen hat. Ich stelle auch gerade fest, dass die Fixierung auf einen Race natürlich vieles an den Rand geraten lässt, was sonst eigentlich eine Radreise ausmacht. Bei mir ist das aber so geplant und nach der „Race-Dekade“ werde ich auch wieder in die Tour-Dekade zurückkehren – oder es mixen

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Into the Dark – 5 Freunde verlieren sich im Wald (eng)

5 Freunde und ihre Räder, keinen Plan, aber ein Ziel: von Basel nach Stuttgart zu fahren, durch den Schwarzwald. Und das nur mit Kompass und einer Karte (oder wie wir sagen würden: wie früher). Der Film stellt das neue Focus Atlas Gravelbike vor. Ich finde Idee des „get lost“ schön, auch in Kontrast zur heutigen Vernetzung und Digitalisierung. Aber durch den Schwarzwald würde ich auch gerne fahren, aber dann mit GPS 🙂

 

Shimano 12fach im Vergleich (eng)

Deore, SLX, XT und XTR – Shimano hat mittlerweile ein recht umfangreiches 12fach MTB-Schaltungs-Angebot. Wie sich die einzelnen Gruppen untereinander unterscheiden und was die Vorteile einer XTR oder XT im Vergleich sind, das findet ihr in diesem technisch sehr ausführlichen Artikel der Kollegen von Bikerumor.

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Januar im Schnee

 

12fach einfach Nachrüsten (eng)

Eine der technisch interessantesten News war die von Ratio, die ein Nachrüstset entwickelt haben, mit dem 11fach Road Shifter von SRAM einfach auf 12fach umgerüstet werden können. Und damit sind sie in der Lage, SRAM MTB-12fach Schaltwerke (GX Eagle) zu schalten, ohne dafür auf elektronische Schaltungen ausweichen zu müssen. Das ist jetzt sicherlich nicht für alle von euch wirklich relevant, aber wer viel mit Gepäck im Gelände unterwegs ist oder einfach mehr Bandbreite in der 1fach-Schaltung braucht, der freut sich darüber.

Hier findet ihr alle Infos zu Ratio >>>

 

Grenzerfahrungen mit Markus (eng)

“Grenzerfahrungen” – so heißt der neue Film von Markus Stitz über seine Heimattour in Thüringen, entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Anlässlich der Film-Premiere hatte ich die Möglichkeit, im Anschluss mit Markus über seinen Film, die Tour, Freiheit und seine Heimat zu sprechen.

 

Das anschließende Gespräch gibt es hier zu sehen:

 

Einen Überblick über sein Rad und die Ausrüstung gibt es hier:

 

12 Räder für Gravel & Bikepacking (de)

Die Kollegen von GrandFondo haben sich 12 Räder vorgenommen und diese mal für Graveltouren und Bikepacking getestet. Ich finde den Test ganz gut un d umfangreich beschrieben. Natürlich ist es jetzt eine Frage, ob Räder wie das Fern Chuck für 11.000 Euro oder das Trek Fuel EX für 9.000 Euro wirklich so zielführend sind, aber so ist für jede:n etwas dabei. Und tolle Räder anschauen ist ja immer schön…

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Everesting mit Max (eng)

Everesting: das ist mit dem Fahrrad 8.848 Höhenmeter zu bewältigen – gerne auch auf Zeit. Das machen einige vorzugsweise im Sommer, andere aber, heben sich die schönste Jahreszeit dafür auf: den Winter. So wie Max Riese, der mit “HIGHpothermia — Everesting in Winter” einen Film über seine „kleine Wintertour“ gemacht hat:

 

Bohemian Border Bash (eng)

Bleiben wir mal bei Max: Irgendwann ist alles mit der Pandemie vorbei und wir können wieder fahren, wie wir wollen. Und wer möchte, der sollte sich dann den Bohemian Border Bash Race anschauen. Max Riese hat diese 1.300km lange Strecke mit 24.000 HM mit gescoutet und nun in einem Beitrag mehr dazu geschrieben. Zudem gibt es den Link auf die Komoot Sammlung der Teilstrecken.

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Into the Wood

 

Winter-Bikepacking Tipps (eng)

Draußen liegt Schnee und es ist kalt? Kein Grund keine Tour zu machen. Damit diese gelingt, findet ihr hier 10 Tipps, wie der Ausflug in die Kälte gelingen kann:

 

Das beste Mountain-Gravelbike! (eng)

Endlich hat das Warten ein Ende und ich freue mich schon sehr auf das neue MTBGB. Ein zeitnaher Test ist bereits vereinbart und ich sollte es nächste Woche bekommen. Die Möglichkeiten am neuen Rad sehen vielversprechend aus. Mir fehlt allerdings ein fest-verbauter Selfiestick und die vorinstallierte Wandhalterung fürs Wohnzimmer (automatisch im Laptop-Cam Sichtbereich). Aber das kommt wohl als Update im Sommer. Der Lenker mit seinen 1100mm Breite hat mich aber sofort überzeugt.

 

Hier findet ihr alle Infos zum neuen Rad >>>

 

Was ist Graveln? The Path less Paved (eng)

Eine Ode an das Gravelbike von Shimano. Gut gemacht, gut erklärt, motivierend. Vielleicht kaufe ich mir auch mal eins.

 

Mit dem Fahrrad bei Dracula (de)

Moritz Becher ist mit dem Fahrrad durch die Karpaten gefahren und hat über diesen Bikepacking-Trip auf Spiegel Online geschrieben. Transilvanien steht auch noch auf meiner Tour-Liste – es muss sehr schön dort sein.

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Badlands (eng)

Da schnalzen die Freunde:innen des sportlichen Gravelns gleich mit der Zunge, denn Badlands ist ein neues, aber offensichtlich auch sehr reizvolles Gravel-Rennen durch die spanische Wüste, über Berge und an die Küste. 720km und 15.000 HM sind zu bewältigen. Man kann es in nur 43 Stunden fahren, oder man lässt sich etwas mehr Zeit (gezwungenermaßen) und schreibt dann darüber. Wie Marcus Nicholson, der auf ADVNTR über sein Badlands Abenteuer geschrieben hat.

Hier geht es zum Beitrag >>> 

Und wer wissen möchte, wie man die Badlands in 43 Stunden fährt, der schaut sich das Video hier an:

 

Rennradrouten mit Komoot, RWGps oder Strava planen? (de)

Der Titel sagt alles und verweist auf den guten Beitrag von Cycling Claude, der sich mit der Planung und den richtigen Tools dafür auseinandergesetzt hat. Das gilt nicht nur für das Rennrad und da gerade auch viele Wald- und Gravelwege vereist sind, bietet sich für eine Trainingsfahrt sicherlich auch die Planung als Rennrad und damit auf hoffentlich eisfreien Straßen an.

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Bikepacking in Georgien (eng)

Die Marlok Brothers sind viel mit dem Fahrrad unterwegs und machen auch ganz gute Videos über ihre Trips. Wer gerade mit einer Tour in Georgien plant, dem empfehle ich das Video hier, wo Sandra und Hannes durch den Kaukasus radeln oder schieben:

 

Querschalten erlaubt!? (eng)

Früher gab es eine eiserne Regel: niemals quer schalten! Das heißt niemals die Kette vorne auf dem größten und hinten auf dem kleinsten (im Umfang größten) Kranz zu fahren. Seitdem es 1fach Schaltungen gibt ist dies aber gang und gäbe, weshalb es immer wieder Diskussionen rund um das Thema gibt. Darf man das, ist das überhaupt gut oder beschädigt das nicht Kette und Ritzel? Und ist 2fach nicht besser? Meinungen gibt es dazu viele, aber Wissen habe ich hier gefunden: die Kollegen von Road.cc haben dazu einige Hersteller wie Shimano, SRAM, Campa und FSA gesprochen und dazu befragt.

Hier geht’s zum Beitrag >>>

 

In 9 Tagen einmal quer durch Island (eng)

A Line in the Sand ist ein wirklich inspirierender Film einer Island Traverse. Emily Batty, Chris Burkhard, Adam Morka und Eric Batty fuhren 975km einmal quer über die Insel, von Osten nach Westen. Sehr inspirierend, und zwar so sehr, dass ich ernsthaft überlege, das mal nachzufahren. Aber schaut selbst:

 

UL 1-Personen Zelte im Vergleich (de)

Sicherlich denkt der oder die eine von euch über ein neues Zelt nach. Und manchmal spielt dabei auch das Gewicht eine besondere Rolle. Gut, dass es Martin aus Berlin gibt, der auf seinem Ultralight Blog 6 UL Zelte für eine Person vorstellt und bespricht. Vielleicht ist das für eure Entscheidungsfindung interessant?

Hier geht es zum Beitrag >>>

 

Montenegro mit Katrin und Jakob (de)

Ihre Videos sind immer sehenswert und vor allem unterhaltsam. Nun kann man Katrin und Jakob auf Tour durch Montenegro begleiten. Wie immer passiert so einiges und manche Pläne bleiben Pläne. Das gibt dem ganzen aber die notwendige Würze und nebenbei ist es eine schöne Einladung in dieses Land. Auf das nächste Video werden wir aber vermutlich etwas warten müssen, denn Katrin und Jakob werden Eltern und das ist erstmal Abenteuer genug.

 

Aerothan – Praxisberichte (de/eng)

Mit den Aerothan Schläuchen hat Schwalbe sehr leichte und offensichtlich sehr widerstandsfähige Schläuche vorgestellt. Mittlerweile gibt es auch recht überzeugende Praxisberichte, die sich teilweise sogar für die Aerothan als brauchbare Alternative zu Tubeless aussprechen. Das klingt doch vielversprechend.

Nun haben auch die Kollegen von Bikepacking.com sich mal die Schläuche näher angesehen und auch Blogger-Kollege Tom aka Bikingtom hat die Teile einem Praxistest unterzogen.

Hier findet ihr den Beitrag von Bikepacking.com >>>

Hier findet ihr Toms Erfahrungsbericht >>> 

Ich habe mir auch gleich mal zwei gekauft, als Notfall-Vorsorge für meine Tubeless Reifen. Und wer jetzt anmerken möchte: Das sollte man nicht machen, weil die Dichtmilch den Aerothan zersetzt! Dem kann ich sagen: Nein, das ist nicht der Fall. Ich habe das den Schwalbe Produktmanager Felix Schäfermeier gefragt und hier die Antwort:

“Die Verwendung des Aerothan Schlauchs als Ersatzschlauch im Tubeless-Betrieb ist unproblematisch. Es geht eher um die Vermeidung der dauerhaften Kontamination (> 4 Monate) von Tubeless-Milch und Aerothan Schlauch. Je nach chemischen Inhalten des Sealants kann der Schlauch verspröden.”

 

Himmelszeichen

 

Mit Jana auf dem Three Peaks Bike Race (de)

Zum Abschluss möchte ich euch noch die wirklich hörenswerte Podcast-Folge mit Jana Kesenheimer hinweisen, die mit Johanna in ihrem Podcast „Die Wundersame Fahrrad Welt“ über den Three Peaks Bike Race spricht und mal erzählt, wie sie sich vorbereitet hat, wie sie mit den Up- and Downs – mental als auch landschaftlich – umgegangen ist und wie es war, wenn man dabei auch noch gefilmt wird. Eines der besten Gespräche, die ich in deutschen Fahrrad-Podcasts gehört habe.

 

So, die Rundfahrt ist zu Ende.

Hat es euch gefallen? Habt ihr Tipps zu interessanten Beiträgen und Blogs?

Dann her damit in das Kommentarfeld.

 

Die nächste Radblog-Rundfahrt gibt es dann wieder im Frühling!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.