Rad hat Tour: Birgit und Christine fahren durch Skandinavien

Rad hat Tour: mit Birgit und Christine durch Skandianvien

Im letzten Jahr habe ich mit meiner Aktion „Rad sucht Tour“ Menschen gesucht, die eine tolle Radtour planen, denen aber noch das passende Reiserad fehlt. Und da ich zwei Fahrräder habe, verborge ich das eine und unterstütze damit einen individuellen Radtour-Traum.

Die erste Suche schlug fehl. Dann aber meldete sich Basti, der mit meinem Santos Travelmaster dann 2.500 km von Deutschland nach Spanien und wieder zurück radelte.

Basti war der erste, der mit meinem Rad auf Tour ging

Basti war der erste, der mit meinem Rad auf Tour ging

Leider war er nicht so der aktive Schreiber, weshalb es von dieser Tour keine Berichte gibt. Aber ok, es war ja ein Testlauf und das erste Mal, dass „Rad sucht Tour“ geklappt hat.

Nachdem das Rad wieder zurück war, habe ich es generalüberholt: neue Tretkränze, neue Kranzkassette, neue Kette, neue Bremsbeläge und Austausch eines Bremsenpaares, denn irgendwie ist der eine Schenkel gebrochen gewesen, neues Schutzblech hinten, denn auch das war bei Bastians Tour gebrochen und eine Fixierung der Rücklichtaufhängung am Tubus, denn diese ist an der einen Seite ebenfalls gebrochen.

Und dann bekam ich die Bewerbung von Birgit. Ich fand sie gleich sympathisch und wir haben uns dann im März auf der Radreisen-Messe in Hamburg getroffen.

Birgit auf ihrer ersten Fahrt mit dem Santos

Birgit auf ihrer ersten Fahrt mit dem Santos

Birgit war aber nicht alleine da: zusammen mit ihrer Freundin Christine war sie extra nach Hamburg gekommen, um sich das Rad anzuschauen und zu checken, zu wem der beiden es besser passt. Genau an diesem Tag war ich auch mit der Wiederbelebung des Santos Travelmasters fertig und so habe ich es spontan den beiden mitgegeben.

Christine fährt auch eine Runde

Christine fährt auch eine Runde

Und so haben es die beiden erlebt:

Auf dem Weg nach Unterwegs

Oh… es ist einfach unglaublich, dass es bald losgehen soll! Zuerst war es nur ein Hirngespinst und nun wird es langsam so konkret und greifbar. Die Flüge sind gebucht, die Route grob abgesteckt und seit einem Wochenendtrip nach Hamburg fehlt uns nun auch nicht mehr das Wichtigste: Ein (zweites) Fahrrad!

Es einfach unglaublich, dass uns Martin nach einer kurzen Begegnung nicht einfach nur das Fahrrad in die Hand drückte und uns damit in „Planten un Blomen“ testradeln ließ, sondern es uns kurzentschlossen gleich das Rad mitgab.

Seitdem rollt es regelmäßig durch Darmstadt, zumindest wenn es darum geht, gemeinsam To-Do-Listen abzuhaken und Regenjacken zu testen.

Wer wir eigentlich sind? Birgit und Christine, bis Mai noch voll eingespannt ins Fertigkriegen der Masterarbeit beziehungsweise Sammeln der letzten Scheine fürs Examen und doch nur noch mit Reiseplänen im Kopf.

Tourplanung bei Birgit und Christiane

Tourplanung bei Birgit und Christiane

Wir werden im Mai nach Narvik/Norwegen fliegen, um dann über die Lofoten, weiter auf der norwegischen Küstenstraße bis nach Steinkjer zu radeln.

Von dort aus führt der Olavsleden, ein Pilgerweg, bis an die schwedische Ostseeküste, von wo aus es für uns bis nach Stockholm gehen soll.  Wir hoffen, dass Santos Travelmaster freut sich genauso auf Berge, Küsten, Fjorde, Weiten, Wälder wie wir;-)

Drei Wochen haben wir Zeit für diese Strecke, dann muss Christine leider wieder zurück und Birgit weiß vielleicht bis dahin, wohin ihre Reise weitergehen soll.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Birgit und Christine

 

Seit dem 10. Mai sind die beiden nun in Skandinavien unterwegs und gestern erreichte mich die erste Nachricht aus Norwegen:

Hey Martin,

die ersten turbulenten Travelmaster-Tage liegen hinter uns. Dienstag flogen wir nach Evenes und starteten unsere Tour mit typisch norwegischen Wetter und einer gebrochenen Sattelschraube. Eine Werkstatt fanden wir zum Glück, das gute Wetter ließ auf sich warten.

Birgit und Christiane auf den Lofoten

Birgit und Christiane auf den Lofoten

Über eine hügelige Küstenstraße erreichten wir die Lofoten. Zahlreiche Schlüsselblumen verkündeten den Frühling in der sonst eher winterlichen Landschaft. Unsere ständigen Wegbegleiter waren rote Fischerhütten, verschlungene Fjorde links, schneebedeckte steile Berge rechts von uns.

Unterwegs in Norwegen

Unterwegs in Norwegen

Vor Gegenwind und Regen suchten wir in der ein oder anderen verlassenen Hütte Zuflucht, um dann erneut gegen das Wetter zu kämpfen. So erreichten wir am 4. Tag das wunderschöne Moskenes, von wo aus wir heute nach Bodø übersetzen.

Die besten Grüße senden Christine und Birgit

 

Ich hoffe (und bin mir sicher), dass wir bald wieder was von unterwegs hier lesen werden und das sie vor allem ganz viel Spaß haben!

Wenn Du mehr zu meiner Aktion „Rad sucht Tour“ wissen möchtest, dann schau einfach hier rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!