Wüstenfieber – Mit dem Fahrrad nach Jerusalem

In der syrischen Wüste

Syrien ist derzeit ein Land, in das man nicht reisen sollte. Ich hatte 1996 aber die Gelegenheit, mir dieses Land und seine Menschen näher anzuschauen.

In 46 Tagen fuhren Stephan und ich von Leipzig nach Jerusalem und durchquerten auch die Al-Bādiya, die syrische Wüste. An diese 5.000 Kilometer lange Radreise und besonders die Wüstendurchquerung erinnere ich mich immer noch sehr lebhaft. Sie ging damals fast an meine Grenzen.

Martin in der Wüste

Martin in der Wüste

Nun habe ich es geschafft, meine Bilder zu sichten und für Euch aufzubereiten. Zusammen mit einer Geschichte über Kurt, einem Tankstellenbesitzer inmitten der syrischen Wüste, und einer fast aussichtslosen Suche nach der rettenden Straße im sandigen Nichts.

Aber lest selbst… >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!