Radblog Rundfahrt – Juni 2015

5 Minuten zum Wegträumen: ein wirklich toller Film, der Werbung für das Reisen mit dem Rad macht

Herzlich Willkommen bei der „Radblog Rundfahrt Juni 2015“!

Diesmal: reichlich Gründe für das Reisen mit dem Fahrrad, ein Kickstarter Projekt, das Dich smart voran bringt, und ein Film, der dich zum Träumen einlädt.

 

Los geht’s:

 

Warum das Reisen mit dem Rad so gut gefällt

Den Anfang macht Dorothee Fleck, die auf ihrer Projektseite „Womens Cycling Guide“ viele gute Tipps rund um das Reisen mit dem Rad – besonders für Frauen – gibt. Einer ihrer älteren Beiträge ist mir jetzt wieder untergekommen: „Eine Hymne auf das Fahrradreisen“. Hier hat Dorothee schön zusammengefasst, warum sie (und sicherlich auch wir alle) so fasziniert vom Fahrradreisen sind.

Hier geht es zum Beitrag von Dorothee >>>

 

Was kostet die Welt?

Eine Radreise kostet natürlich auch Geld. Dass es nicht Millionen sein müssen, um längere Touren zu fahren, hat Tim Moss auf seiner Seite „The Next Challenge“ recherchiert. In aufwendiger Detailarbeit hat er viele Reiseradler zu ihren Ausgaben befragt und eine informative Übersicht zu den Kosten einer Radreise zusammengestellt. Ich bin auch dabei und sehe gerade, dass mich meine Tour nach Bombay am Ende nur 0,07 Pfund pro Kilometer gekostet hat.

Hier geht es zum Beitrag von Tim >>>

Tim Moss hat viele Radreisende zu ihren Kosten unterwegs befragt

Tim Moss hat viele Radreisende zu ihren Kosten unterwegs befragt

 

Die umfassendste Liste von Reiserad-Herstellern weltweit

Natürlich ist Tom Allen auch in diesem Monat wieder bei der Rundfahrt dabei. Diesmal hat er eine Liste „aller“ Expedition Touring Bikes, also Reiseräder, weltweit zusammengestellt. Wer also ein Reiserad braucht, mit dem er um die Welt und weiter radeln kann, der sollte mal einen Blick in diese Liste werfen. Sicherlich werden einige Räder und Hersteller hier fehlen. Das liegt aber an den harten Kriterien, die Tom an die Bezeichnung Reiserad legt.

Hier geht es zum Beitrag von Tom >>>

 

Quo Vadis, Laufrad?

Unter diesem Titel hat sich das Bike Magazin mit der Frage beschäftigt, wohin denn die Reise bei den Reifengrößen geht. Wer die „Szene“ etwas verfolgt, wird mitbekommen haben, dass es neben 26er und 28er Reifengrößen auch 29er und 27,5er gibt. Und immer wieder wird einer Größe der Durchbruch oder der Untergang vorhergesagt. Für uns Reiseradler sind nach wie vor die 26er die richtige Wahl (jaja, 28er auch J), aber ich bin gespannt, ob und wie sich 29er durchsetzen, auch weil es schon bemerkenswerte Reiseräder mit 29er Rädern gibt.

Hier geht es zum Beitrag des Bike Magazins >>>

 

So smart, so simpel, so elektrisch

Ja, elektrischer Antrieb von Fahrrädern ist eine spezielle Diskussion. Aber ein Kickstarter Projekt möchte ich euch trotzdem gerne vorstellen: add-e! Hinter add-e stehen ein paar Jungs aus Österreich, die es geschafft haben, einen nachrüstbaren und vor allem schicken Motor für Fahrräder zu entwickeln. Als Batterie fungiert ein Akku in Fahrradflaschen-Form, und der Motor wird einfach am Tretlager nachgerüstet. Gerade hat add-e Geld eingesammelt, um die Entwicklung weiter voranzutreiben und marktfähig zu werden. Ich bin echt gespannt, was sich hieraus entwickelt (und würde das natürlich gerne auch mal testen).

Hier geht es zum Projekt add-e >>>

Hat sich schon finanziert: der add-e. Bin gespannt, wann er produziert wird.

Hat sich schon finanziert: der add-e. Bin gespannt, wann er produziert wird.

Film 1: mit 1,50 Euro durch Japan

Der Japaner Zenda Kwok hat einen Film darüber gedreht, wie er mit 1,50 Euro pro Tag durch Japan radelt und nebenbei Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal sammelt. Ich finde den Film sehr unterhaltsam und Zenda macht das richtig gut. Nebenbei bekommt man auch viele tolle Bilder aus Japan zu sehen.

Hier geht es zum Film von Zenda Kwok >>>

 

Film 2: Einfach zum Wegträumen

Es gibt ja schon viele gute und inspirierende Videos und Filme über tolle Fahrradtouren. Ben Page ist mit dem Rad um die Welt gefahren oder noch unterwegs und hat jedenfalls großartige Videos dabei gemacht. Mit „Mountains & Deserts“ möchte ich euch den 14-minütigen Film ans Herz legen, in dem Ben über die Anden durch die Atacama Wüste nach Bolivien fährt. Schöne Bilder, die euch sofort das Rad packen lassen.

Hier geht es zum Film von Ben >>>

 

12 Zeichen dafür, dass Du ein Reiseradler bist

Solche sogenannten Listicals sind ja schwer in Mode. Und so gibt es sie natürlich auch für Reiseradler und darüber, woran man erkennt, dass man einer ist. Besonders Nummer 10 finde ich großartig und Nummer 7 hat mich echt umgehauen… 🙂

Hier geht es zu den 12 Zeichen >>>

 

So, die Rundfahrt ist zu Ende.

Hat es euch gefallen? Habt ihr Tipps zu interessanten Beiträgen und Blogs? Dann her damit in das Kommentarfeld.

Die nächste Radblog-Rundfahrt gibt es dann wieder in einem Monat!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!