Kaukasus 2015: Bald geht es los – die komplette Packliste

Die "8" - meine bislang bevorzugte Route

Nur noch wenige Tage und ich bin wieder auf Tour: Georgien und Armenien warten! Durch meine Arbeit kam ich irgendwie nicht so richtig zur Vorbereitung. Aber im Großen und Ganzen steht ja auch alles:

Die Route

Ganz ehrlich: ich werde mich sehr spontan und vor Ort entscheiden, welche Route ich nehmen werde.

Momentan habe ich zwei Planungen: eine kreisförmige Tour, die mich zuerst nach Mestia in den Kaukasus führt und dann hinunter ans Schwarze Meer und weiter entlang des Kleinen Kaukasus nach Armenien. Allerdings werde ich es nach heutiger Planung nicht bis nach Jerewan schaffen. Aber vielleicht läuft es ja besser als gedacht.

Meine Routenplanung - mal sehen, wie es dann wirklich wird

Meine Routenplanung – mal sehen, wie es dann wirklich wird

Oder eine Route in Form einer 8, bei der ich zuerst an das Schwarze Meer nach Batumi radele und von dort hinauf nach Mestia, zurück und dann durch den Bordshomi-Charagauli-Nationalpark im Kleinen Kaukasus hinunter nach Armenien.

Die "8" - meine bislang bevorzugte Route

Die „8“ – meine bislang bevorzugte Route

Die 8 gefällt mir momentan am besten. Sie hätte den Vorteil, dass ich den Nationalpark durchfahren kann (obwohl das vermutlich eine große Anstrengung wird) und noch ein paar Tage mehr ins Land gehen können und damit die Temperaturen steigen (hoffentlich), bevor ich in den Kaukasus hoch fahre. Aber wie gesagt, vor Ort wird entschieden.

Das Fahrrad

Check, das Rad ist da! Es wird die erste Tour mit meinem neuen Norwid Gotland. Bin schon ganz aufgeregt, wie es sich in den Bergen und unter Volllast verhält. Ich muss noch einen dritten Flaschenhalter anschrauben, einen Radcomputer anbauen und noch das GPS befestigen. Das war es dann aber auch schon. (Und ich habe es heute auch noch gemacht 🙂 )

Das neue Cockpit

Das neue Cockpit – Mit MSX Lenkertasche, Radcomuter und Teasi Pro

Meine Radtaschen halten diese Tour auch noch durch. Sie sind jetzt 15 Jahre alt, haben hier und da schon Löcher und diverse Gebrauchsspuren, aber es sollte noch passen. Nach der Kaukasus-Tour werde ich mich aber mal nach neuen Taschen umschauen.

Meine neue Lenkertasche

Meine neue Lenkertasche

Neu ist allerdings die Lenkertasche: diesmal habe ich mich gegen Ortlieb und für MSX Mainstream entschieden. Das hatte nichts mit dem Preis zu tun, sondern mit der Konstruktion der MSX Lenkertasche. Ihr Deckel ist immer gewölbt, sodass Wasser dort nicht – wie bei meiner jetzigen Ortlieb Lenkertasche – stehen kann. Zudem hat die MSX einen magnetischen Verschluss (der jetzt auch bei Ortlieb mittlerweile zum Einsatz kommt) und im Inneren noch zwei Taschen. Im Deckel ist eine Netztasche integriert und im Fach eine weitere Tasche eingehängt.

Das Werkzeug

Ist im Prinzip auch hier schon alles fertig. Diesmal habe ich am neuen Rad alle Schraub- und sonstige Verbindungen abgeglichen und mir nur das dafür nötige Werkzeug rausgelegt. Und da mein Rad ohnehin nicht kaputt geht und ich nicht ewig unterwegs bin, brauche ich auch nicht so viel. Naja, ein paar Sachen habe ich sicherheitshalber doppelt dabei. Auch für das gute Gefühl 😉

Mein Werkzeug unterwegs. Nicht auf dem Bild: ein 8mm Inbus für die 4-Kant-Kurbeln

Mein Werkzeug unterwegs. Nicht auf dem Bild: ein 8mm Inbus für die 4-Kant-Kurbeln

Die Technik

Ach ja, irgendwie kommt man ja doch nicht mehr so richtig ohne sie aus. Ich habe diesmal meine Rollei Bullet S5 Actioncam mit dabei und möchte ein paar Filmaufnahmen machen. Nun muss ich noch überlegen, welche Klemmen ist mitnehme, denn in den georgischen Bergen dürfte jedes Gramm zählen.

Viel Zubehör bei der Rollei Actioncam

Viel Zubehör bei der Rollei Actioncam

Zudem ist dies auch die erste richtige Tour für meine neue Kamera. Die Sony Alpha 6000 und das Sony 18-105 mm Zoom können sich auf den kommenden Kilometern mal so richtig beweisen.

Die Sony Alpha 6000

Die Sony Alpha 6000

Entscheiden muss ich noch, ob ich das Navi mitnehme, oder nur mein Smartphone. Für das Teasi Pro spricht, dass ich darauf Detailrouten auf Rasterkarten der Region legen kann und darauf navigieren kann.

Der Teasi als Fahrradcomputer

Der Teasi als Fahrradcomputer

Zudem ist es ein sehr umfangreicher Fahrradcomputer, der mir auch eine genaue Höhenangabe machen kann. Auf dem Smartphone kann ich ähnliche Daten bekommen, aber brauche dafür eine extra Halterung und mobiles Internet. Und meist habe ich das Smartphone gerne griffbereit zum Fotografieren und Filmen.

norwid gotland 15Geladen werden die Geräte über den The Plug III. Als Pufferakku bzw. Stromreserve habe ich das Smart Power Pack II dabei. Aber ich warte hier gerade noch auf Rückmeldung eines anderen Herstellers, dessen wesentlich leistungsfähigeren Power-Akku ich ggf. auf der Kaukasus-Tour mitnehmen und testen kann. (Update: ich habe gerade erfahren, dass ich das „Notstroem“ Akku der Firma ZNEX auf der Tour testen kann.)

Das Smart Power Pack II

Das Smart Power Pack II

Die Orientierung

Auf Bikemap.net habe ich mir bestimmte Routen erstellt, die ich auf das Teasi GPS überspielt habe. So kann ich in Verbindung mit den Rasterkarten vor Ort navigieren. Ansonsten benutze ich normale Landkarten (RKH World Mapping Project Georgien/1:350.000 sowie F&B Kaukasus/1:700.000) und meinen Orientierungssinn.

kaukasus vorbereitung 3Zudem nehme ich zwei Reiseführer mit: Den Reise-Know-How „Georgien“ und den Lonely Planet „Georgia, Armenia & Aserbaidschan“. Ich bin aber noch am überlegen, ob aus Gewichtsgründen der Lonely Planet nicht völlig ausreicht.

kaukasus vorbereitung 2Die Ausrüstung

Was die restliche Ausrüstung angeht, bin ich wie immer sehr routiniert. Zelt, Taschen, Schlafsack, Isomatte, Klamotten – das alles ist mehr oder weniger fertig.

Zelt 3Ich suche noch den richtigen Klamottenmix für das georgische Wetter. Es wird frühlinghaft warm, aber in den Höhenlagen wiederum auch kalt. Daher ähnelt die Packliste auch der nach Island von 2013.

Nicht mit dabei ist ein Kocher. Das hat den Grund, dass ich nicht genau weiß, ob ich passende Gaskartuschen vor Ort bekomme. Und einen neuen Kocher möchte ich mir nicht kaufen. Die Versorgung wird schon ausreichend sein, alle anderen Touren bin ich bislang auch ohne Kocher gefahren und zudem spare ich so Gewicht.

Mein Power-Pack

Mein Power-Pack

Mit dabei ist aber wieder ein „Power-Pack“ aus Energieriegeln und –Gel. Damit habe ich auf Island gute Erfahrungen gemacht, wenn es einen extra Kick Energie bedurfte, hat mir so ein isotonisches Gel schon geholfen. Das wird sich in den kaukasischen Bergen demnach auch lohnen.

Die komplette Packliste „Kaukasus 2015“

Hier könnt ihr euch auch die Packliste als PDF downloaden: packing list Kaukasus 2015 www.biketour-global.de

Kleidung Anzahl
Jacke Mountain Equipment Karakorum 1
Fleecejacke 1
Trekkinghose 1
Outdoor-Hemd lang 1
Sport-Shirt 2
Radlerhose kurz 1
Radler lang 1
Kurze Überhose 1
Rad-Softshell Pullover 1
Microfleece Pullover (tbd) 1
Longsleeve 2
Lange Unterhose 1
Socken normal 2
Socken dick 1
Unterhose 2
Regenhose Vaude 1
Gamaschen (alt+neu) 2
Handschuhe (Winter Sugoi Firewall, Leder, Leicht) 3
Sturmhaube 1
Halsschutz 1
Basecap 1
Mütze (Winter, Normal) 2
Kniemanschette 2
Fahrradhelm 1
Signal-Windjacke 1
Technik/Foto/Film Anzahl
Sony Alpha 6000 + 18-105mm 1
Ladegerät und Ersatzakku 1
Fototasche Ortlieb 1
Samsung S5 oder Note 4 1
Rollei Actioncam Bullet S5 1
Ersatzakku Rollei 1
Taschen Rollei 2
Befestigungen Rollei 3
Wasserdichtes Gehäuse Rollei 1
Gorilla Tripod 1
Teasi Pro Navi 1
Ladekopf USB für Kabel 2
Kabel Micro-USB 1
Kabel Mini-USB 1
Znex Notstroem oder SPP II Akku 1
Radcomputer Ciclo CM4 1
SD Karten und Micro-SD Karten 6
Werkzeug Anzahl
Leatherman 1
Rebschnur 1
Panzertape 1
Octalink Schlüssel 2
Maulschlüssel (8,10,Pedale) 3
Schraubenzieher klein Schlitz+Kreuz 2
Inbus Set 1
Schläuche Schwalbe 26″ Model 13 light 2
Flickzeug Großpack 1
Reifenheber 3
Luftpumpe 1
Kleine Zange 1
Kettennieter 1
Speichenzieher 1
Lappen 1
Kabelbinder unterschiedliche Stärken 10
Schlauchschellen 4
Ersatzschraubenset 1
Werkzeugtasche 1
Wohnen/Schlafen Anzahl
Schlafsack Yeti Mönch 1
Innenschlafsack 1
Term-a-Rest Light 1
Reise-Kopfkissen 1
Zelt Exped Venus II Extreme 1
Zeltunterlage 1
Zeltpacksack Ortlieb 1
Transport Anzahl
Ortlieb Back-Packer Pro 2
Ortlieb Front Roller 2
MSX Lenkertasche 1
Flasche Nalgene 1L 1
Flasche Nalgene 0,65l 2
Flasche Meru Alu 0,5 1
Transportsack Flug 1
Packgurte 3
Wäsche Anzahl
Jack Wolfskin Waschsalon Mini 1
Zahnbürste 1
Zahnpasta 1
Deospray klein 1
Kamm 1
Nagelfeile 1
Lippenbalsam 1
Sonnencreme 1
Duschgel 1
Rei in der Tube 1
Handtuch 1
Apotheke Anzahl
Verbandsmaterial 1
Pflaster 1
Handschuhe 1
Paracetamol Packung 1
Iboprofen Packung 1
Rettungsdecke 1
Nasentropfen 1
Sonstiges Anzahl
Sattelüberzieher 1
Sonnenbrille 1
Micropur Tabletten 1
Taschenlampe LED Lenser P3 AFS P 1
Batterien micro 1
Faltschloss 1
Reisepass 1
Geld + Kreditkarten + EC Karte 1
Impfausweis 1
Versicherungs-und Kartendaten 1
Landkarten RKH und Freytag&Berndt 2
Lonely Planet + RKH Reiseführer 2
Buch 1
Signalstäbe Rot 2
Kleiner Rucksack Sea to Summit 1
Klopapier 1
Taschentücher (Packs) 4
Powergel (Powerbar) 11

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!